Alle Witze

Hier können Sie die neue Witze, sowie 25 Witze aus dem E-Book SCHUTKI lesen. Dieses E-Book enthält 250 Witze und ist bei bei Amazon erhältlich.

Noch mehr Lustiges finden Sie auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/schutki.de Da es auf Facebook inzwischen mehr los ist, als auf der Internetseite, poste ich dort öfter. Like SCHUTKI und lache jeden Tag!

Praktisch und theoretisch

Der Sohn fragt den Vater:
„Du, Papa! Was ist ‚praktisch‘ und was ist ‚theoretisch‘?“
„Hm, wie soll ich’s dir erklären …Ich zeige dir es an einem Beispiel. Gehe zu deiner Mama und frage, ob sie mit einem Wildfremden für 1 Million Euro schlafen wird!“
Der Sohn kommt zum Vater zurück und sagt:
„Sie sagte ‚ja‘.“
„So. Und jetzt frage dasselbe deine Schwester.“
„Sie ist auch bereit.“
„Und jetzt frage den Opa.“
„Der Opa sagte auch ‚ja‘.“
„Also. Siehst du! Rein theoretisch haben wir drei Millionen Euro. Praktisch haben wir aber zwei Huren und einen alten Stricher.“

Durchschnitt: 5 (1 Stimme)

Wie rührend

Ein Engländer und ein Schwede spielen Golf. An dem Golfplatz geht ein Trauerzug vorbei. Der Engländer nimmt seinen Hut ab und bleibt etwa eine Minute lang so stehen. Dann setzt er den Hut wieder auf und spielt weiter.
„Wie edelmütig! Wie rührend!“, lobt ihn der Schwede.
„Ja, wir waren halt 50 Jahre miteinander verheiratet.“

Durchschnitt: 3 (1 Stimme)

Das Doppelleben

Alex kommt von der Arbeit nach Hause. Seine Frau wirft sich sofort auf ihn und sagt:
„Oh, Alex! Weißt du noch, was für ein Tag heute ist? Heute ist doch das Jubiläum unserer Hochzeit! Lass uns ins Restaurant gehen, Schatz!“
„Ah, was sagst du, wir haben doch kein Geld!“
„Ich hab aber was gespart.“
„Und ich … ich weiß nicht, was ich anziehen muss …“
„Ich hab bei unseren Nachbarn einen Smoking für dich ausgeliehen. Gehen wir doch mal, Alex!“
Das Ehepaar kommt ins Restaurant. Der Portier sagt: „Wie immer der Tisch mit einer Kerze in der Ecke?“
Alex: „Schhh, ich bin heute mit meiner Frau.“
Zu ihnen kommt der Maître d’hôtel: „Wie immer erst Sekt?“
Alex: „Schhh, ich bin heute mit meiner Frau.“
Am Ende des Striptease-Auftritts auf der Bühne fragt die Tänzerin: „Und wer zieht das letzte Schnürchen an meinem Bikini?“ und sieht auffordernd Alex an.
Und alle Gäste zusammen: „Alex, Alex!“
Alexʼ Frau macht einen fürchterlichen Krach und läuft aus dem Restaurant hinaus. Sie hält ein Taxi an. Alex springt hinter ihr ins Auto. Den ganzen Weg schreit sie ihn an. Der Taxifahrer kann es nicht mehr aushalten, dreht sich um und sagt: „Na, so ein nervendes Weib hast du heute aufgegabelt, Alex!“

Durchschnitt: 4.6 (5 Stimmen)

Die Straßenbahn und der Schrank

Eine Frau hat einen Reparatur-Spezialisten gerufen:
„Sehen Sie, mein Schrank ist kaputt. Immer wenn eine Straßenbahn draußen vorbeifährt, fallen die Schranktüren aus den Scharnieren. Muss man die Scharniere wechseln? Oder können Sie sie reparieren?“
Der Spezialist, um die Ursache herauszufinden, zieht seine Schuhe aus, steigt in den Schrank hinein und wartet, dass die Straßenbahn kommt. In diesem Moment kommt der Mann nach Hause . Er schaut auf die Schuhe, geht zum Schrank, öffnet ihn und sieht da den Arbeiter.
„Was machst du hier?!“
„Ich schwör´ bei Gott, ich warte auf die Straßenbahn.“

Noch keine Bewertungen vorhanden

Ein kleines Dingchen

Ein Jugendlicher wird wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt. Seine Mutter beteuert zornig seine Unschuld:
„Na, schauen Sie doch mal! Mein Söhnchen, zieh die Höschen aus! Schauen sie hin! Womit kann man hier denn vergewaltigen? Was ist das? Ist das denn wirklich ein männliches Gerät? Das ist ein kleines Dingchen, ein Missgeschick! Da gibt es nichts anzusehen! Das kann man nicht mit einer Pinzette auffischen! …“
Der Junge sagt flüsternd:
„Mama, hör auf, ihn zu nesteln , sonst verlieren wir den Prozess …“

Noch keine Bewertungen vorhanden

Seiten