Alle Witze

Hier können Sie die neue Witze, sowie 25 Witze aus dem E-Book SCHUTKI lesen. Dieses E-Book enthält 250 Witze und ist bei bei Amazon erhältlich.

Noch mehr Lustiges finden Sie auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/schutki.de Da es auf Facebook inzwischen mehr los ist, als auf der Internetseite, poste ich dort öfter. Like SCHUTKI und lache jeden Tag!

Die Braut

Anton kommt mit einem Mädchen nach Hause.
„Papa, das ist Lena. Wir lieben einander. Wir möchten bald heiraten, viele Kinder bekommen und ein glückliches Ehepaar sein.“
„Kinder, ich freue mich auf euer Familienglück!“
Der Vater nimmt den Sohn etwas zur Seite:
„Anton, dass diese Schlampe schon am Morgen weg ist!“
„Aber selbstverständlich, Papa!“

Durchschnitt: 4.8 (4 Stimmen)

Zwei Kugeln und die Menschenfresser

Ein Franzose, ein Engländer und ein Russe geraten auf eine Insel voll von Menschenfressern. Die Menschenfresser fangen sie und sagten: „Wir könnten euch sofort auffressen, aber unser Häuptling kann nicht mehr lachen: Nichts kann ihn erfreuen oder wundern. Also habt ihr eine Chance. Jeder von euch bekommt zwei große Stahlkugeln und ein 1 x 1 Meter großes leeres Zimmer. Ihr habt drei Tage, um euch einfallen zu lassen, wie man unseren Häuptling beeindrucken kann. Wem es am besten gelingt, der bleibt der am Leben.“
Nach drei Tagen betritt der Häuptling das Zimmer des Franzosen. Der Franzose jongliert mit den Kugeln vor sich, hinter dem Rücken und sogar mit den Beinen. Gute Chancen, zu gewinnen. Der Häuptling kommt zum Engländer. Dieser hat es geschafft, eine Kugel auf die andere zu stellen. Auch nicht schlecht. Dann ist der Russe dran. Der Häuptling kommt lachend aus seinem Zimmer und verkündet, dass der Franzose und der Engländer gefressen werden sollen. Der Russe hat eine Kugel gebrochen und die andere – verloren.

Durchschnitt: 4 (1 Stimme)

Boxen und Karriere

Vergessen Sie die Managementkurse, die Zertifizierungen, die Pickup-Foren etc. Wenn Sie Karriere machen, Ihr Geschäft erfolgreich führen, mit Frauen leicht und locker kommunizieren wollen, fangen Sie mit dem Boxen an. Die theoretische Möglichkeit, den Gesprächspartner jederzeit auszuschalten, wirkt während der Vorstellungsgespräche, Verhandlungen, öffentlichen Reden und romantischen Dates sehr beruhigend.

Durchschnitt: 5 (1 Stimme)

Die Überraschung, der Ärger und der Zorn

Der Professor beginnt die Vorlesung in Psychologie:
„Liebe Studierende, heute sprechen wir über drei Zustände der menschlichen Psyche. Das sind die Überraschung, der Ärger und der Zorn. Zeigen wir es an einem konkreten Beispiel …“
Der Professor holt aus der Tasche sein Handy und wählt die erstbeste Nummer:
„Hallo, darf ich bitte Stefan sprechen?“
„Hallo. Es gibt aber keinen Stefan hier …“
„So“, lächelt der Professor, „das war nur eine leichte Art der Überraschung. Gehen wir aber weiter.“
Der Professor wählt dieselbe Nummer:
„Guten Tag, ist Stefan denn jetzt da?“
„Ja, ich sage doch: Es gibt hier keinen Stefan!“
Der Professor reibt die Hände und zwinkert verschwörerisch dem Auditorium zu:
„Schön angebissen! Und jetzt …“
Er wählt die Nummer zum dritten Mal:
„Hallo, also ist Stefan immer noch nicht da?“
„Ah, geh doch zum Teufel!“
„So, meine Lieben. Ich hoffe, dass das Beispiel Ihnen alles erklärt hat. Und nun gehen wir ´rüber zur Theorie …“
Ein junger Mann in der ersten Reihe meldet sich:
„´Schuldigung. Sie haben vergessen, den vierten Zustand zu nennen.“
„Was für einen denn?“
„Den Baffsein-Zustand.“
Der Student kommt zum Pult und wählt die Nummer:
„Guten Tag. Hier ist Stefan. Hat jemand nach mir gefragt?“

Durchschnitt: 4.3 (6 Stimmen)

Zwei Elektriker und eine ältere Dame

Zwei Elektriker an einer Straßenleuchte bitten eine ältere Dame, ihnen die Kabel von unten zu geben. Die Dame gibt sie ihnen.
„Ich sagte doch, dass es eine Neutralleiter ist! Und du – Phase, Phase!“

Noch keine Bewertungen vorhanden

Seiten